Programm
< WIR SUCHEN SIE!
30.08.2018 15:35 Alter: 49 Tage

Ein außerordentlich gutes Ergebnis

Zuwanderer bestehen Sprachkursprüfung – Wichtiges Etappenziel auf dem Weg zur Integration in Deutschland erreicht


Teilnehmer der 4. Sprachprüfung „Deutschtest für Zuwanderer“ (DTZ) nach der Zertifikatsübergabe am 27.08.2018 in den Räumen der VHS Bad Driburg.

Ein allgemeiner Integrationskurs umfasst inzwischen insgesamt 700 Unterrichtsstunden und besteht aus zwei Teilen: einem Sprachkursteil mit 600 Einheiten und 100 Unterrichtsstunden Orientierungskurs, in dem den Teilnehmenden Inhalte zu geschichtlichen, politischen sowie sozialen Themen rund um das Leben in Deutschland vermittelt werden.

Zum vierten Mal in diesem Jahr haben Teilnehmer aus dem gesamten Zweckverbandsgebiet in Bad Driburg den Deutschtest für Zuwanderer (DTZ-Prüfung) abgelegt. Diese Prüfung gilt verbindlich als Abschluss des Integrationssprachkurses und dokumentiert, was die Teilnehmenden in 600 Stunden Sprachkurs gelernt haben.

An der Prüfung am 20.07.2018 nahmen 18 Personen teil. Die Teilnehmenden waren zwischen 19 und 47 Jahren alt und kommen aus Bangladesch, Brasilien, dem Iran, aus Kasachstan (Gebiet Almaty), Myanmar, Russland, Serbien, Singapur, Syrien, Tansania und der Ukraine.

Die meisten von Ihnen leben seit mehr als einem Jahr in Deutschland, den Sprachkenntnissen messen alle Teilnehmenden eine sehr große Bedeutung für ihr weiteres Leben in Deutschland bei.

Alle Teilnehmende bestanden die Sprachprüfung. Das Sprachzertifikat auf der Stufe B1 (GER) erwarben 15 von ihnen, 3 Teilnehmende erreichten das Niveau A2. „Das ist ein außerordentlich gutes Ergebnis. Jede Person hat durch ihren Lerneinsatz und ihre Motivation gezeigt, wie wichtig ihr die Beherrschung einer weiteren Sprache ist. Die Sprache des Landes, in dem man wohnt, zu beherrschen, ist entscheidend für das Leben, das man führt und die beruflichen sowie sozialen Möglichkeiten, die sich einem bieten.“, bestätigt Dimitra Vovoli, VHS-Fachbereichsleitung für den Bereich Sprachen.

Der Weg dorthin war lang und arbeitsreich. Der Sprachkurs startete im November 2017 in Bad Driburg mit 21 Personen. Zunächst eigneten sich die Teilnehmenden einfache Grammatikregeln und einen elementaren Wortschatz an und übten sich in Alltagsthemen, wie Einkaufen, Behördengängen oder Arztbesuchen. Im weiteren Verlauf des Integrationskurses wurden dann auch mehr und mehr berufsbezogene Themen aufgenommen. Unter der fachkundigen Leitung von Gabriele Kluß, der durch das BAMF zugelassenen Dozentin, konnten alle ihre Leistung kontinuierlich steigern und ihre Sprachkenntnisse sukzessive aufbauen.

Zurzeit besucht der überwiegende Teil der Teilnehmenden den Orientierungskurs, den letzten Teil des Integrationskurses. Einige haben sich bereits entschieden und beabsichtigen ihre Sprachkenntnisse in einem weiteren Sprachkurs zu erweitern, um so auch ihre Möglichkeiten auf dem Arbeits- bzw. Ausbildungsmarkt weiter zu verbessern.