Programm / Programm / Gesellschaft, Umwelt & Politik / Übergang vom Leben zum Tod

Anmeldung möglich Möglichkeiten der Bestattungsformen/-kultur (110901)

Di. 06.03.2018 19:00 - 21:15 Uhr in Brakel
Dozent: Roland Hartmann

Jeder geht auf seine Weise - das Bestattungsgesetz lässt viele verschiedene Möglichkeiten der Beisetzung zu. Über den eigenen Tod zu reden und sich damit auseinander zu setzen ist bei den meisten Menschen tabu, aber Sterben gehört zum Leben. Roland Hartmann, Mitarbeiter des Krematoriums in Diemelstadt, und Andreas Gehle, Friedhofsverwalter der Stad Brakel, informieren an diesem Abend über Möglichkeiten der Bestattung. Die Referenten werden unter anderem auf Themen wie Feuerbestattung, anonyme Beisetzung, Friedwaldbestattungen und Bestattungsformen auf dem Friedhof in Brakel eingehen. An diesem Abend geht es nicht um einen reinen Vortrag, sondern auch um den Austausch zu dem Thema.

Plätze frei Wie gehe ich mit Trauer und Verlust um? (210902)

Di. 09.10.2018 19:00 - 20:30 Uhr in Steinheim
Dozentin: Sandra Brökel

Viele Menschen tun sich schwer, auf Trauernde oder schwer Erkrankte zuzugehen. Was ist hilfreich, was sollte auf jeden Fall unterlassen werden? Dieser Vortrag soll einen Einblick in ein Thema geben, das in unserer Gesellschaft in eine Tabu-Ecke gedrängt wurde. Sterben, Tod und Trauer sind Teil des Lebens. Und wer den Mut hat, sich diesem Thema zu stellen, gewinnt eine positive Sicht aufs Leben und wird zu einem hilfreichen Wegbegleiter für trauernde Mitmenschen.

Plätze frei Trauerkarten schreiben - den Gefühlen Worte geben (210903)

Di. 13.11.2018 19:00 - 20:30 Uhr in Steinheim
Dozentin: Sandra Brökel

Oft fehlen die Worte. Wie schreibe ich eine Trauerkarte, wie beginne ich? Was ist hilfreich, was ist ein No-Go? Dieser Vortrag soll Anregungen bieten, die schriftliche Kondolenz so zu gestalten, dass sie Trauernden gut tut. Das geschriebene Wort besitzt eine große Kraft und mit wenigen praktischen Hinweisen kann diese von jedem genutzt werden.