Programm / Programm / Gesellschaft, Umwelt & Politik / Wanderungen
Programm / Programm / Gesellschaft, Umwelt & Politik / Wanderungen
Seite 1 von 2

Kurs abgeschlossen Frühlingskräuterwanderung (111501)

Di. 04.04.2017 14:00 - 17:00 Uhr in Brakel
Dozentin: Gisela Reineke

Nach dem langen Winter erfreuen wir uns an der erwachenden Natur und tanken dort neue Kraft. Bei einer Kräuterwanderung im Kaiser-Wilhelm-Hain erfahren Sie Wissenswertes über die Heilkräfte der Kräuter inklusive der Anwendung. Im Anschluss können Sie im idyllischen Brunnenhaus ein leckeres Kräutermenü genießen.

Anmeldung möglich Kräuterführung im Frühjahr (111502)

Sa. 06.05.2017 14:30 - 17:00 Uhr in Bad Driburg
Dozentin: Annette Cabron

Selbst die gewöhnlichsten "Unkräuter" (Wildkräuter), die unbeachtet am Wegesrand stehen, haben einen tollen Geschmack oder besitzen Eigenschaften, die schon unsere Großmutter in der Hausapotheke nutzte, wir aber aus den Augen verloren haben.
Auf dem von Antonius Oeynhausen beschilderten Wildkräuterpfad wollen wir gemeinsam die Eigenschaften und Merkmale der Frühjahrsblüher erkennen, diese sammeln und auch direkt in einer vor Ort vorhandenen Wanderhütte verarbeiten (z. B. als Kräuteressig, Magenbitter, Kräutersalz) und Sie bekommen Tipps für die Verwertung in der Küche, als Tee und in der Hausapotheke.

Plätze frei Kräuterführung im Frühsommer (111503)

Sa. 24.06.2017 14:30 - 17:00 Uhr in Bad Driburg
Dozentin: Annette Cabron

Selbst die gewöhnlichsten "Unkräuter" (Wildkräuter), die unbeachtet am Wegesrand stehen, haben einen tollen Geschmack oder besitzen Eigenschaften, die schon unsere Großmutter in der Hausapotheke nutze, wir aber aus den Augen verloren haben.
Auf dem von Antonius Oeynhausen beschilderten Wildkräuterpfad wollen wir gemeinsam die Eigenschaften und Merkmale der Frühsommerblüher erkennen, diese sammeln und auch direkt in einer vor Ort vorhandenen Wanderhütte verarbeiten (z.B. als Kräuteressig, Magenbitter, Kräutersalz) und Sie bekommen Tipps für die Verwertung in der Küche, als Tee und in der Hausapotheke.

Plätze frei Kräuterwanderung: Kräuter für die Gesundheit (111506)

Sa. 10.06.2017 15:00 - 17:15 Uhr in Bad Driburg
Dozentin: Thea Rustemeier

Bei einer Wanderung durch die Natur werden gemeinsam heimische Kräuter gesammelt. Thea Rustemeier erklärt dabei sehr anschaulich, welche Kräuter für welche Zwecke genutzt werden können. Dabei werden Kräuter für die Zubereitung von Tee gesucht, aber auch für das Würzen in der Küche sowie für die Nutzung zum Bekämpfen von Krankheiten und Beschwerden.

Plätze frei Auf den Spuren der Annette von Droste-Hülshoff (111507)

Di. 20.06.2017 14:00 - 17:00 Uhr in Brakel
Dozentin: Gisela Reineke

Vom Schloss Bökerhof aus durchschreiten Sie den historischen Laubengang und die Lindenallee mit dem Kreuzgang. Dann erwandern Sie das angrenzende, geschlossene Buchenwaldgebiet. Unterwegs können Sie die Stille der Natur erleben und die Heilkraft der Bäume und Kräuter erspüren. Sie erfahren die Bedeutung für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.

Plätze frei Unterwegs auf dem westf. Jakobsweg - Wanderung mit theoretischem Teil (111511)

Fr. 23.06.2017 (19:00 - 20:30 Uhr) - Sa. 24.06.2017 in Brakel
Dozent: Friedhelm Höke

In der heutigen Zeit erfreut sich das Pilgern bei einer immer größer werdenden Anzahl von Menschen wachsender Beliebtheit. Dabei sind nicht nur die durch die Medien bekannt gewordenen Pilgerwege im Ausland mit ihren weltberühmten Zielorten Santiago de Compostela und Cap Finisterre in Spanien attraktiv für Menschen aller Altersgruppen. Auch die Pilgerwege vor der Haustür locken zu Tagestouren oder auch mehrtägigen Pilgerwanderungen auf die heimischen Strecken. So sind Via Jutlandica, Via Baltica und Via Regia für viele Pilger-Interessierte in unseren Tagen keine unbekannten Begriffe mehr. Dieser Kurs will Grundlagen für das Pilgern allgemein vermitteln. So stehen am Freitagabend Streckenplanung, Gepäckzusammenstellung, Vorbereitung von Unterkunft und Verpflegung sowie Pilgerstempel und Pilgerpässe auf dem Kursprogramm. Neueinsteiger wie auch bereits "Infizierte" sollen - animiert durch eine begleitende Fotoschau - miteinander ins Gespräch kommen. Am folgenden Tag werden praktische Erfahrungen auf einer etwa 15 Kilometer langen Etappe auf dem westfälischen Jakobsweg zwischen Brakel und Bad Driburg gesammelt.
Streckenlänge und Streckenprofil sind so gewählt, dass sie keine Überforderung für Menschen darstellen, die diesen Kurs zunächst einmal zum Einstieg in die weite Welt des Pilgerns nutzen wollen.

Plätze frei Faszination Bäume - Ausflug zu heimischen Gehölzen rund um Rolfzen (111514)

Fr. 05.05.2017 15:00 - 18:00 Uhr in Steinheim
Dozentin: Renate Judith

Bei dieser Wanderung besichtigen wir alte ehrwürdige Linden, die vor und auf dem Friedhof Rolfzen stehen. Von hier aus folgen wir dem alten Postweg nach Steinheim, an alten knorrigen Kopfweiden vorbei und Bildstöcken, gesäumt von dicken Linden. Hier treffen wir auf ein Wäldchen mit einer natürlichen Wehranlage und hohen Kirschen am Waldrand. Von hier aus kommen wir zum Schloss Thienhausen, vorbei an einer dicken Buche und einer Eiche im Feld, die ihresgleichen suchen. Am Schloss Thienhausen bewundern wir einige Naturdenkmäler die in der Parklandschaft und Wald stehen. Nun führt uns die Exkursion in Richtung Eversen mit weiteren Naturdenkmälern, eine Linde auf dem Friedhof und noch weitere dicke Kopfweiden.
Wussten Sie z.B., dass Bäume miteinander kommunizieren über Duftstoffe, Wurzeln und Pilzsysteme? Dies und weiteres werden Sie bei diesem Ausflug erfahren.

Plätze frei Faszination Bäume - Wanderung durch den Hudewald und das Tiefental Gehrden (111515)

Fr. 26.05.2017 15:00 - 18:00 Uhr in Brakel
Dozentin: Renate Judith

Als erstes besichtigen wir jahrhundertealte, mächtige Eichen, den sogenannten Hudewald. Von hier aus geht es ins Mittelholz. Durch diesen Buchenwald wandern wir auch an schönen dichtgewachsenen Hecken entlang ins Tiefental. Dies ist ein wunderschönes schmales Tal an beiden Seiten mit Wald bewachsen. Hier treffen wir u.a. auf knorrige alte Kopfweiden, die gerne von Wildtieren als Unterschlupf genutzt werden. Dem Weg folgend kommen wir zum Wolfsberg. Dies ist eine ehemalige Schuttkuhle, die wieder aufgeforstet wurde und sich zu einem Naturparadies entwickelt hat. Zum Schluss wanden wir an einem Obstbaumlehrpfad entlang und haben einen Blick auf eine alte knorrige Eiche, schon viele Jahre abgestorben, die als markanter Punkt in einer Pferdewiese steht.
Auf dieser Exkursion werden Sie Mythen und Geschichten, die sich um Bäume ranken, erfahren und so Ihre Heimat besonders kennenlernen.

Plätze frei Glühwürmchenwanderung (111517)

Fr. 14.07.2017 21:00 - 23:15 Uhr in Brakel
Dozent: Uwe Rottermund

Bei Licht betrachtet sehen Glühwürmchen unspektakulär aus. Doch bei einem abendlichen Spaziergang erhellen die Leuchtkäfer nicht nur den Weg, sondern auch die Gemüter ihrer Beobachter. So wollen wir bei einer kleinen Wanderung mit Groß und Klein die kleinen heimischen Waldbewohner besuchen. In der Dämmerung werden sich dann sicher auch die Glühwürmchen von ihrer besten Seite zeigen. Wir werden nicht nur das Geheimnis des kalten Lichts lüften, sondern auch etwas über Sternenbilder erfahren und eine schöne Überraschung erleben. Gerade für junge und ganz junge Menschen ein Einblick in die Besonderheiten unserer natürlichen Heimat und sicherlich ein ergreifendes Erlebnis.
Die Veranstaltung wird begleitet von kompetenten Mitarbeitern der Umweltbildungsinitiative OWL (http://www.ubi-owl.de/wir-ueber-uns-2/waldpaedagogen/).

Plätze frei Kräuterführung im Herbst (211504)

Sa. 02.09.2017 14:30 - 17:00 Uhr in Bad Driburg
Dozentin: Annette Cabron

Selbst die gewöhnlichsten "Unkräuter" (Wildkräuter), die unbeachtet am Wegesrand stehen, haben einen tollen Geschmack oder besitzen Eigenschaften, die schon unsere Großmutter in der Hausapotheke nutzte, wir aber aus den Augen verloren haben.
Auf dem von Antonius Oeynhausen beschilderten Wildkräuterpfad wollen wir gemeinsam die Eigenschaften und Merkmale der Spätblüher, Herbstfrüchte und die Samen der Wildkräuter erkennen, die Früchte direkt in Flaschen oder Gläsern sammeln und direkt in einer vor Ort vorhandenen Wanderhütte verarbeiten und als Likör oder Essig ansetzen.



Seite 1 von 2