Busch trifft Spitzweg - zwei Meister des Humors im Zwiegespräch


Wilhelm Buschs Gedicht "Verzeihlich"über einen Dichter endet mit der Strophe:
"Indessen ist ein enges Stübchen, sein ungeheizter Aufenthalt. Er hat kein Geld, er hat kein Liebchen, und seine Füße werden kalt."
Wer würde bei diesem Gedicht nicht sofort an Carl Spitzwegs berühmtes Bild "Der arme Poet" in der Dachstube mit Schlafmütze unter seinem Regenschirm denken? Es mutet an, als ob das Gedicht genau für das Bild geschrieben oder das Bild nach dem Gedicht gemalt worden wäre. Dabei sind beide Künstler einander, wenn überhaupt, dann nur im Vorübergehen begegnet. Ihre Werke aber zeigen besonders in dieser direkten Gegenüberstellung ihre tiefe humorige Geistesverwandtschaft. (zitiert nach: "Busch trifft Spitzweg"; herausgegeben von Karl-Heinz Hartmann).

Die gebührenfreie Veranstaltung findet statt am Dienstag, 27.10.2020 in der Zeit von 18:30 - 20:00 Uhr.

Anmeldungen richten Sie bitte an:
info@vhs-driburg.de
Fon: 05253 | 97407-0
Sie können sich auch bequem online hier anmelden.

 


Zurück