Kontaktreduzierte Beratung zu Bildungsscheck und Bildungsprämie


Aus dem Erlass des MAGS NRW (Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW) zur „Kontaktreduzierten Umsetzung von arbeitsmarktpolitischen Fördermaßnahmen" vom 18.03.2020 geht hervor, dass „Beratungsgespräche zur Ausstellung von Schecks für die Förderprogramme […] Kompetenzentwicklung von Beschäftigten durch Bildungsscheckverfahren […] telefonisch […] erfolgen kann. Bei positivem Beratungsergebnis können die Interessenten kurz die Beratungsstelle aufsuchen, um notwendige Dokumente vorzulegen und um das Beratungsprotokoll und die notwendigen subentionserheblichen Erklärungen zu unterschreiben“ (vgl. Erlass MAGS NRW vom 19.03.2020, S. 2).

Die persönliche Aufsuchung der Beratungsstelle wird durch den/die jeweilige/n Berater/in seitens des VHS-Zweckverbandes scharf geprüft. Bei einem Besuch gelten strenge hygienische Maßnahmen.

Ihre Anfragen zum Bildungsscheck oder zur Bildungsprämie richten Sie bitte an info@vhs-driburg.de. Ihre Anfragen werden an den/die Berater/in weitergeleitet, welche/r sich mit Ihnen in Verbindung setzt, um Ihren Anspruch des jeweiligen Förderinstruments zu klären.

Nähere Informationen zu den beiden Förderprogrammen finden Sie hier.

 


Zurück