Gesellschaft / Kursdetails

202-10920 Im Park von Sanssouci

Beginn Do., 29.10.2020, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr Gebührenfrei
Dauer 1 Termin
Kursleitung Claus-Ulrich Ahl
Voraussetzungen keine

Wer in der Nähe von Potsdam ist, sollte unbedingt einen Abstecher in den Park von Sanssouci einplanen. Dieser wurde vor mehr als 250 Jahren auf Geheiß von "Friedrich dem Großen" angelegt und mit wunderschönen Gebäuden geschmückt. Er gehört seit 1990 zum Weltkulturerbe der Menschheit unter dem Schutz der UNESCO. Nicht umsonst - aber bei freiem Eintritt - besuchen täglich mehrere tausend Menschen diesen einzigartigen Park. Er wird von der Stiftung "Preußischer Kulturbesitz" sorgfältig gepflegt. Auf den etwa 70 km langen Spazierwegen gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Auf dem Weg vom "Schloss Charlottenhof" zum "Schloss Sanssouci" wechseln sich Parkanlagen im englischen Stil und solche nach französischem Vorbild ab. Dazwischen liegen die "Römischen Bäder" (Erbauer: Friedrich-Wilhelm IV. preuß. König ab 1840) und das "Chinesische Teehaus" mit seinen vergoldeten Figuren. Es wurde von Johann Gottfried Büring nach Skizzen des Königs in den Jahren 1755 bis 1764 im Zeitgeschmack der Chinoiserie geschaffen und ist eine Mischung von ornamentalen Stilelementen des Rokokos und Teilen ostasiatischer Bauformen. Weiter geht der Weg vorbei an der Großen Fontäne unterhalb des "Schlosses Sanssouci", das von der Gemäldegalerie Friedrichs und seinem luxuriös ausgestatteten Gästehaus eingerahmt wird. Nach Norden wird der Park begrenzt vom "Orangerieschloss", dem Drachenhaus und dem Belvedere auf dem Klausberg und zur Stadt hin durch die Friedenskirche. Wer einmal hier war, will auf jeden Fall wiederkommen. Am besten zur Schlössernacht im August.




Kursort

Caspar-Heinrich-Klinik, Georg-Nave-Str. 26

Georg-Nave-Str. 26
33014 Bad Driburg

Termine

Datum
29.10.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Georg-Nave-Str. 26, Caspar-Heinrich-Klinik; Vortragsraum