19-130007 Herz unter Stress: Wenn die Psyche (seelische Probleme) das Herz krank macht - Psychokardiologie

Beginn Do., 14.03.2019, 18:30 - 20:00 Uhr
Kursgebühr Gebührenfrei
Dauer 1 Termin
Kursleitung Gabriele Augsten
Bemerkungen Der Vortrag findet in Kooperation mit der Knappschafts-Klinik statt.

Stress und Depression haben viele gemeinsame Ursachen. Stress ist ein wesentlicher Risikofaktor für Herz und Kreislauferkrankungen. Es ist daher wichtig, sich die Stressbelastungen genauer anzuschauen und nach individuellen Lösungsmöglichkeiten eines gesünderen Umgangs mit Stress zu suchen. Stressfolgen können über verschiedene Mechanismen zu Störungen des Herz-Kreislauf-Systems, hohem Blutdruck, Daueranspannung, Erschöpfungssyndromen und letztendlich zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. Für die Entstehung einer Herzerkrankung ist die Depressivität ebenso ein unabhängiger und damit bedeutsamer Risikofaktor wie Diabetes Typ 2, Bluthochdruck, erhöhte Blutfettwerte und Rauchen. Depressive Patienten tragen oft aufgrund Ihres Lebensstils zur Entstehung von Gefäß- und Stoffwechselerkrankungen bei, wenn Sie weniger auf gesunde Ernährung achten, zu Suchtmitteln wie Alkohol und Zigaretten greifen und sich zu wenig körperlich bewegen. Im Vortrag informiert Dr. Gabriele Augsten, Chefärztin und Kardiologin, ausführlich über das Thema "Herz und Psyche". Anschließend geht Psychologe Thomas Schmidt in "Mehr Aufmerksamkeit für die Seele: Kranke Seele, kranker Körper" der Frage nach, warum aus Menschen mit Depression oft künftige Herzkranke werden und wie dieses behandelt werden kann. Die Veranstaltung zeigt Wege für eine frühzeitige Erkennung sowie interdisziplinäre Behandlungsmöglichkeiten auf. Es bleibt ausreichend Zeit für individuelle Fragen.



Kurs abgeschlossen

Kursort

Knappschafts-Klinik, Georg-Nave-Str. 28

Georg-Nave-Str. 28
33014 Bad Driburg

Termine

Datum
14.03.2019
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Georg-Nave-Str. 28, Knappschafts-Klinik; Vortragsraum